HINTERGRUENDE das Kunstprojekt

23. Oktober bis 30. November 2011


Im Rahmen von merhaba heimat! - den Kulturwochen zum Jubilaeum 50 Jahre Anwerbeabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Tuerkei, die vom 14. Oktober bis 21. November 2011 von der Stadt Dortmund durchgefuehrt werden, wird im Hoesch-Museum Dortmund eine Kunstinstallation aufgebaut, die sich mit den Hintergruenden der Migration und den unterschiedlichen Blickwinkeln zur Migrationsgeschichte befasst.


Die tuerkische Migrationsgeschichte und die Verwurzelung der Migranten mit Deutschland

- im Besonderen mit der Stadt Dortmund - ist das Thema dieser aussergewoehnlichen Ausstellung von Eser Alper. Der Kuenstler portraitiert Dortmunder Buerger mit tuerkischen Wurzeln mit einem besonderen Facettenreichtum in Form einer speziellen Foto- und Videoinstallation. Nach einer akribischen Vorbereitung bereiste er fuer diese Ausstellung unter anderem einen Teil der Tuerkei mit ueber 4000 km.


Das Ziel dieser Ausstellung ist es, den Besuchern die Augen fuer unterschiedliche Lebensgeschichten und Lebenshintergruende zu oeffnen, um im alltaeglichen Zusammenleben mehr Verstaendnis fuer unsere Mitbuerger mit Migrationshintergrund zu schaffen.





Die drei Teilbereiche der Ausstellung:


GANG DER HINTERGRUENDE

In diesem Teil der Ausstellung finden Sie einige unserer Protagonisten, die auf durchsichtigen Flaechen, je nach Blickrichtung, zum einen den Blick zu ihrem deutschen und zum anderen zu ihrem tuerkischen Lebenshintergrund freigeben. Jeder fuer sich ist ein Teil dieser verschiedenen Welten und gleichzeitig das Bindeglied zwischen ihnen. Erkunden Sie die Migrationswelt, tauchen in ihre Geschichten ein und werden Sie ein Teil dieser Hintergruende.



RAUM DER ERKENNTNISSE

Hier lernen Sie unsere Protagonisten und ihre Persoenlichkeit naeher kennen. Sie begegnen Ihnen hier in Lebensgroesse und mit Lebensphilosophie. Begeben Sie sich in diesen Raum und nehmen Sie Kontakt auf.




FORUM DES GESPRAECHS

Migration ist Vielfaeltig und in diesem Bereich erfahren Sie wieso. Eser Alper und der junge Filmemacher Till Haarmann haben zusammen sehr persoenliche Gespraeche mit den Protagonisten gefuehrt. Die Interviews wurden zweisprachig festgehalten und zeigen eindringlich, ob und wie Hintergruende Menschen veraendern koennen.





zum Kuenstler:


Eser ALPER

[ Dipl. Kommunikations- und Mediendesigner WAM ]


Der freischaffende Medienkuenstler mit tuerkischen Wurzeln wurde 1971 als Sohn von Musikereltern in Deutschland geboren. Er verbrachte seine Kindheit in Istanbul, bis er mit seinen Eltern nach Deutschland emigrierte.


Eser ALPER ist selbstaendiger Werbedesigner und Fotograf, und ist in Dortmund an der WAM Die Medienakademie als Dozent lehrend taetig. Der Kuenstler engagiert sich neben seiner beruflichen Taetigkeit als Vorsitzender der Deutsch-Tuerkischen Gesellschaft intensiv fuer die deutsch-tuerkische Verstaendigung.


 

"Alle Menschen sind gleich", sie haben jedoch verschiedene Hintergruende ...

... einige sogar mehr als einen !


Ein mediales Kunstprojekt von Eser Alper mit aussergewoehnlichen Blickwinkeln zur deutsch-tuerkischen Migrationsgeschichte.


Impressum: HINTERGRUENDE das Kunstprojekt : Eser ALPER : Ringstr. 29, D-44575 Castrop-Rauxel : info@es-fd.de

Hoesch-Museum

Eberhardtstr. 12 - 44145 Dortmund

Oeffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch 13:00 - 17:00 Uhr - Donnerstag 09:00 - 17:00 Uhr - Sonntag 10:00 - 17:00 Uhr



Falls bei ihnen im Video Probleme auftreten sollten, nutzen Sie bitte folgenden Link:

http://www.youtube.com/watch?v=s1_R8rXtP_I